621.915 (18W) Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Preparatory course for programming
LV-Art
Propädeutikum (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
17 (30 max.) Anzahl der tatsächlich angemeldeten Studierenden
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
24.09.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Die Lehrveranstaltung "Basiskompetenzen: Propädeutikum Programmierung" wird geblockt vor Beginn des Wintersemesters abgehalten, um als Vorbereitung zu dienen. Die Mitnahme von eigenen Arbeitsgeräten zur Mitarbeit ist sinnvoll und notwendig.

Zeit und Ort

Day from - till Room Details
Mon, 24.09.2018 09:00 - 12:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Mon, 24.09.2018 13:00 - 16:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Tue, 25.09.2018 09:00 - 12:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Tue, 25.09.2018 13:00 - 16:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Wed, 26.09.2018 09:00 - 12:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Wed, 26.09.2018 13:00 - 16:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Thu, 27.09.2018 09:00 - 12:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Thu, 27.09.2018 13:00 - 16:00 L1.0.07 (Kreativraum) block course
Sat, 29.09.2018 09:00 - 12:00 L1.0.07 (Kreativraum) cancellation
Mon, 01.10.2018 10:00 - 13:00 L1.0.07 block course

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Lehrveranstaltung soll die Grundlagen zum Erlernen der Programmiersprache Java vermitteln und wird als Vorlesung mit integrierten Übungseinheiten durchgeführt.  Die Beurteilung über die erbrachte Leistung erfolgt durch eine abschließende schriftliche Prüfung.

Lehrmethodik

Angeleitetes Erarbeiten der Programmiergrundlagen durch die Studierenden mit ergänzenden Kurzvorträgen des Lehrveranstaltungsleiters. Zur Beachtung: Die Lehrveranstaltung ist als Kombination aus Vorlesung und studentischen Übungen geplant.

Inhalt/e

  • Einführung in eine Programmierumgebung
  • Einführung in Java Programme
  • Datentypen, Anweisungen und Kontrollstrukturen
  • Arrays
  • Methoden und Rückgabewerte
  • Methoden und Objekte
  • Basisalgorithmen

Erwartete Vorkenntnisse keine Anmeldevoraussetzung

Keine

Literatur

  • Algorithmics:The Spirit of Computing. David Harel, Yishai Feldman. Addison-Wesley 2004.
  • Sprechen Sie Java? Hanspeter Mössenböck. dpunkt.Verlag, 2005.

Intendierte Lernergebnisse

This course intends to provide basics of the programming language Java, including data types, data and control structures, aspects of object-orientation and basic algorithms.  

Lehrmethodik

The course combines phases of lecturing and student-centered practical training. Grading is based upon a final written exam.

Inhalt/e

  • Introduction of a programming environment
  • Introduction to Java programming
  • Data types, programming instructions and control structures
  • Arrays
  • Methods and return values
  • Methods and objects
  • Basic algorithms

Erwartete Vorkenntnisse keine Anmeldevoraussetzung

None

Literatur

  • Algorithmics:The Spirit of Computing. David Harel, Yishai Feldman. Addison-Wesley 2004.
  • Sprechen Sie Java? Hanspeter Mössenböck. dpunkt.Verlag, 2005.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Prüfung nach Ende der Lehrveranstaltung und laufende Leistungsfeststellung durch Übungsaufgaben.

Prüfungsinhalt/e

Grundlegende Programmierkonzepte: Variable, Datentypen, Kontrollstrukturen, einfache Datenstrukturen (ein- und zweidimensionale Felder). Modularisierung (Methoden/Objekte)

Grundlagen objektorientierter Programmierung (Klassen, Objekte - Attribute - Methoden, Objektinteraktion)

Umsetzen einfacher Algorithmen mit Hilfe der in der Lehrveranstaltung erlernten Daten- und Kontrollstrukturen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Bei der abschließenden schriftlichen Klausur ohne Unterlagen können maximal 50 Punkte erreicht werden.

Bei den Übungsaufgaben während der Lehrveranstaltung können durch Mitarbeit maximal 50 Punkte erreicht werden.

Zur Benotung wird der folgende Beurteilungsschlüssel verwendet:

  • 00 - 50 Punkte: Nicht Genügend
  • 51 - 62 Punkte: Genügend
  • 63 - 75 Punkte: Befriedigend
  • 76 - 88 Punkte: Gut
  • 89 - 100 Punkte: Sehr Gut

Prüfungsmethode/n

Written examination after the end of the course and ongoing assessment through exercises.

Prüfungsinhalt/e

Basic programming concepts: variables, data types, control structures, simple data structures (one- and two-dimensional fields). Modularization (Methods/Objects)

Basics of object-oriented programming (classes, objects - attributes - methods, object interaction)

Implementation of simple algorithms using the data and control structures learned in the course

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

In the final written exam (closed books), a maximum of 50 points can be acheived.

With the exercises during the course, a maximum of 50 points can be achieved.

The following schema is used for grading:

  • 00 - 50 points: Unsatisfactory (Nicht Genügend)
  • 51 - 62 points: Adequate (Genügend)
  • 63 - 75 points: Satisfactory (Befriedigend)
  • 76 - 88 points: Good (Gut)
  • 89 - 100 points: Very Good (Sehr Gut)

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Informatik (SKZ: 414, Version: 17W.2)
    • Subject: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 5.0 ECTS)
        • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Informatik (SKZ: 414, Version: 15W.2)
    • Subject: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 5.0 ECTS)
        • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)
  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Informatik und Informatikmanagement (SKZ: 884, Version: 04W.7)
    • Stage two
      • Subject: Freies Wahlfach (Freifach)
        • Freies Wahlfach ( 10.0h XX / 10.0 ECTS)
          • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Informatik (SKZ: 511, Version: 17W.1)
    • Subject: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.0 ECTS)
        • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationstechnik (SKZ: 289, Version: 17W.1)
    • Subject: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.5 ECTS)
        • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Subject: Free Electives (Freifach)
      • Free Electives ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 621.915 Basiskompetenzen: Propädeutikum zur Programmierung (2.0h PP / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet